Zu ihrer ersten Sitzung nach der Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Forbach trafen sich die Gewählten diese Woche im Gasthaus „Adler“. Die formelle Konstituierung und die Verteilung der Aufgaben waren schnell erledigt, die Planungen für das Jahr 2017 und die Diskussion über aktuelle politische Geschehnisse in Forbach dauerte länger an.

Der neue Haushalt der Gemeinde sorgt den Gemeindevorstand der Christdemokraten. „Der Haushaltsplan verrät, dass da einige Projekte in Forbach erheblich aus dem Ruder gelaufen sind“, interpretiert der Vorsitzende Kai Mungenast das umfassende Zahlenwerk. Fraktionsvorsitzende Sabine Weiler hatte diese in ihrer Haushaltsrede klar benannt. Unabhängig davon kritisierten die Freien Wähler ebenso diese Ausgabenposten. Besonders im Argen seien die massiv gestiegenen Kosten für den Umbau des Feuersehrhauses. Der CDU scheint die Hinzuziehung eines Feuerwehrsachverständigen ratsam. Ein anderer Punkt: Der Anstieg an Personalkosten im Rathaus. „Uns ist schleierhaft, wodurch diese Steigerung der Personalkosten begründet ist“, so Mungenast. Weiler hatte Bürgermeisterin Katrin Buhrke aufgefordert den Anstieg zu erklären.

Der gedankliche Streifzug durch die Gemeinde treibt dem Gemeindevorstand die Sorgenfalten auf die Stirn: „Die Gewerbeförderung, die Vermarktung des Nationalpark bei uns in der Gemeinde, die alte Internetseite forbach.de, das Schwarzenbachhotel, dies sind nur einige der großen Baustellen in Forbach, bei denen in den letzten drei Jahren nicht passierte“, so Mungenast. „Wo sind die neuen Visionen und der angekündigte Masterplan?“ Der CDU-Gemeindeverband appelliert an die Bürgermeisterin Katrin Buhrke diese Aufgaben endlich anzugehen.

Gespannt ist man im Gemeindeverband auf die Bundestagswahl. Mit Kai Whitaker habe man wieder einen jungen und engagierten Kandidaten für unseren Wahlkreis. Jutta Gernsbeck und Kai Mungenast sind für die Bezirksversammlung im März zur Aufstellung der Landesliste delegiert, dort werden beide für weitere Kandidaten der CDU für die Bundestagswahl mitentscheiden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here