Durch einen technischen Defekt in der Heizungsanlage, der zu einer Verpuffung führte, kam es am Dienstagabend (17. Oktober 2017) zur Rauchentwicklung im Keller einer Asylantenunterkunft. Alle Bewohner konnten unverletzt ins Freie gelangen und nach ausreichender Lüftung des Gebäudes wieder in ihre Zimmer zurückkehren.

Die über 70 evakuierten Bewohner, wurden durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Schnelleinsatzgruppe des DRK Kreisverbandes Rastatt sowie der DRK Bereitschaft Forbach betreut. Diese waren mit 32 Einsatzkräften vor Ort.

Die Feuerwehren Gernsbach und Forbach waren mit 41 Leuten im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit fünf Fahrzeugen vor Ort.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here