Als der Fahrer eines Peugeot 407 am Donnerstag (19. Oktober 2017) gegen 18 Uhr die B 462 in der Nähe des dortigen Granitwerkes befuhr, bemerkte er Rauch aus dem Motorraum.

Als er sein Fahrzeug daraufhin stoppte, schlugen ihm bereits die Flammen entgegen. Die Handbremse des Fahrzeuges hatte er beim Verlassen offenbar nicht ganz angezogen, weshalb das brennende Auto mehrere Meter in Richtung einer Leitplanke rollte und diese leicht beschädigte.

Trotz des Einsatzes der Feuerwehr brannte der Peugeot vollkommen aus. Der Fahrer blieb unverletzt, hat jedoch einen Schaden von etwa 5.000 Euro zu beklagen. Im Einsatz war die Feuerwehr Forbach.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here