Ab dem ersten Advent lockt in Gaggenau wieder der beliebte Adventsmarkt. Von Freitag, 1. Dezember 2017 bis Sonntag, 17. Dezember 2017, verwandeln sich der Markt- und Sandplatz wieder in ein weihnachtliches Budendorf mit liebevoll geschmückten Hütten und Ständen. In dieser Zeit erwartet die Besucher neben einem großen Angebot an kunsthandwerklichen und selbst gemachten Artikeln, eine abwechslungsreiche Speisekarte der Marktteilnehmer sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Musik und Vorführungen. Eröffnet wird der Adventsmarkt am Freitag, 1. Dezember 2017, um 18 Uhr, durch Oberbürgermeister Christof Florus. Die Umrahmung übernehmen vier Trompeter des Musikvereins Ottenau, die als „Turmbläser“ von den Fenstern des Rathauses aus, festliche Töne erklingen lassen werden. Danach wird die Tanzgruppe des GGG Gaggenau unter der Leitung von Bettina Köditz einen weihnachtlichen Tanz aufführen. Für die Einstimmung in die Adventszeit sorgt zudem der Steinbachchor Baden-Baden unter der Leitung von Herrn Martin F.J. Bauer zusammen mit Pit Kurz und Jochen Wollasch von den Moonlights.

Ohnehin erwartet die Besucher täglich ein umfangreiches Bühnen- und Rahmenprogramm, an dem Musik- und Turnvereine, Kindergärten, Schulen, Chöre, die Gemeinschaft für kulturelle Förderung, Bonuscard Gaggenau und KINDgenau beteiligt sind. Bei den musikalischen Darbietungen ist für jeden Geschmack etwas geboten. Blues, Volksmusik, Gesang, Rock – die Bandbreite ist groß. Ebenso vielfältig ist das Angebot der Budenbetreiber, das sich von Holzspielzeug und Baumschmuck über Weihnachtskarten, Drechselarbeiten, Weihnachtskrippen sowie handgeschnitzte Krippenfiguren und Adventskränze bis hin zu Gewürzen und Leuchtflaschen erstreckt. Dekorationsideen, Geschenkartikel sowie Imkereiprodukte, Trockenfrüchte, selbst hergestellte Pralinen und Plätzchen runden neben Filz-, Strick- und Wollprodukten die Palette ab. Seit 2002 sind die Eheleute Roland und Waltraud Schaaf aus Ottenau mit großer Begeisterung beim Adventsmarkt dabei. Mit selbstgemachtem Holzspielzeug, Deko und Geschenkartikeln aus Holz und Stoff sowie selbstgemachten Fotokarten für alle Anlässe finanzieren sie dieses Hobby und unterstützen damit unter anderem SOS-Kinderdorf, Leukämiestiftung, deutsche Krebshilfe und soziale Projekte in der näheren Umgebung. Sie opfern dafür einen Teil ihres Jahresurlaubs sowie viele Nachtschichten. Selbst gefertigte Cajons verkaufen Schüler der Carl-Benz-Schule in der Zeit vom 11.12. bis 17.1., um neue Projekte zu finanzieren.

Zur Atmosphäre tragen in diesem Jahr sicherlich die unübersehbar beeindruckende Weihnachtspyramide der Familie Levy sowie der rote Partybus des Freundeskreises „Club Rosé“ bei. Nicht fehlen dürfen beim Adventsmarkt Klassiker wie Glühwein und Co. sowie die kulinarischen Genüsse. Ebenfalls fest etabliert sind beim Adventsmarkt die Weihnachtsbäckerei (2. Dezember 2017, 14 bis 17 Uhr) sowie die Bastelangebote von „KindGenau“ am 3., 9. und 10. Dezember 2017 (jeweils von 14 bis 17 Uhr) im Rathausfoyer.

Der Adventsmarkt wird wieder täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet haben und so die Möglichkeit  bieten, sich nicht  nur nach der Arbeit, sondern auch zur Mittagspause zu treffen, zu verweilen und sich auf die Adventszeit einstimmen zu lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here