Am 21. März lädt die Gesellschaft für kommunale Zusammenarbeit Murgtal zusammen mit dem „cyberforum“ zu einer Informationsveranstaltung unter dem Titel „Fachkräftemangel? Talente schmieden“ ein. Hierbei soll mehr für die Ausbildungsplätze in kleineren Unternehmen geworben werden. Das Projekt richtet sich an Unternehmen aus der technischen Branche mit bis zu 49 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten , die in technologieorientierten Branchen in der Wirtschaftsregion Mittelbaden tätig sind und Auszubildende in IHK-Berufen suchen. Beispielsweise Fachinformatiker, IT-Systemkaufleute, Mechatroniker, Kaufleute für Bürokommunikation oder Mediengestalter. Gleichzeitig werden Schüler, die eine Ausbildung in einem Unternehmen im technischen Umfeld beginnen wollen, bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsbetrieb unterstützt. Sie erhalten die Chance, mit nur einer Bewerbung zahlreiche Ausbildungsbetriebe in der Region zu erreichen.

Das Projekt „Talentschmiede“ wird gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des europäischen Sozialfonds. Dies ermöglicht es, die Unterstützungsangebote der Talentschmiede sowohl für die Unternehmen als auch für die Schüler kostenfrei anzubieten. Neben der IHK und der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt zählen auch die Interessengemeinschaft Wirtschaftsregion Mittelbaden sowie die Städte Baden-Baden, Rastatt und Bühl zu den Projektpartnern.
Die Gesellschaft für kommunale Zusammenarbeit Murgtal (GKM) lädt alle interessierten Unternehmer, Betriebe und zur Informationsveranstaltung „Fachkräftemangel? Talente schmieden“ am 21. März um 18 Uhr in das Steinbeis-Haus Gaggenau, Max-Roth-Straße 16 ein.

Information und Kontakt: www.cyberforum.de/talentschmiede oder per Mail: talentschmiede@cyberforum.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here